Bachblüten

Die Bach-Blütentherapie wurde von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach in den 30er Jahren entwickelt. Die Bach-Blüten stammen von wildwachsenden Pflanzen und werden nach bestimmten Verfahren aufbereitet. Die Pflanzen selbst enthalten keine Wirkstoffe, die gegen bestimmte Erkrankungen eingesetzt werden, sondern sollen gegen negative Grundstimmungen, die zum Ausbruch von Krankheiten führen, verordnet werden.

Dr. Edward Bach selbst schrieb über die Wirkung seiner Blütenkonzentrate: „Wie schöne Musik und andere großartige inspirierende Dinge sind sie in der Lage, unsere ganze Persönlichkeit zu erheben und uns unserer Seele näher zu bringen. Dadurch schenken sie uns Frieden und entbinden uns von unserem Leiden“.

Die Bach-Blütentherapie zeigt sich als besonders wirksam bei allen Erkrankungen, die eine deutliche psychische Komponente haben und wird in unserer Praxis begleitend zu anderen Therapien eingesetzt.

 

<<- Zurück zur Leistungsübersicht